+43 1 803 98 68

Universitätslehrgang
Palliative Care

Basis / Vertiefung / Spezialisierung

Universitätslehrgang Palliative Care

Das wissenschaftliche Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum

Der Lehrgang Palliativpflege dient der Vermittlung und Vertiefung palliativen Fachwissens und der  Erweiterung der Kompetenzen um das eigene  Berufsverständnis. Aufbauend auf der persönlichen Auseinandersetzung mit Leben und Sterben und  mit den eigenen Einstellungen und Haltungen respektieren die TeilnehmerInnen ihre Berufsrolle.

I

Interprofessionelle Palliative Basislehrgänge

Die Stufe I, der interprofessionelle Basislehrgang wird in sieben Bundesländern von unterschiedlichen Anbietern durchgeführt und umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zum Lehrgang ...

II

Vertiefungslehrgänge

Die Stufe II der fachspezifischen Vertiefungslehrgänge, getrennt nach den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialspirituelle Palliative Care und Palliative Care in der Pädiatrie umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zu den Lehrgängen ...

III

Interprofessionelle Spezialisierung

Die Stufe III der fachspezifischen Vertiefungslehrgänge, getrennt nach den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialspirituelle Palliative Care und Palliative Care in der Pädiatrie umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zu den Lehrgängen ...

Perspektiven für Palliative Care

In einer abgestuften Hospiz- und Palliativversorgung (Palliativstationen, stationäre Hospizen, Tageshospizen, mobilen Palliativteams, Palliativkonsiliardiensten und Hospizteams) werden Ärzt/innen, Diplompflegekräfte und Expert/innen aus den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie und Seelsorge benötigt, die in Palliative Care fundiert ausgebildet sind. Für Personen in leitender, lehrender, forschender oder entwickelnder Funktion stellt der universitäre Abschluss als „Master of Science (Palliative Care)“ bzw. als „Akademische/r Palliativexperte/in“ eine wichtige Weiterentwicklung dar. Der Personalbedarf wird in den nächsten Jahren weiterhin  steigen.

StudentInnen im Interview

Stimmen zum Universitätslehrgang

Palliative Care Updates - Aktuell, Wichtig, Interessant ...

Eine hohe internationale Auszeichnung für den Universitätslehrgang Palliative Care

Der „Award for Palliative Care Leadership Programmes“ der European Association for Palliative Care (EAPC) und der European Palliative Care Academy (eupca) wurde am 15. Weltkongress der EAPC in Madrid im Mai 2017 dem Universitätslehrgang Palliative Care verliehen.

Hier den Artikel lesen

Hildegard Teuschl Preis 2017

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Hier den Artikel lesen

Kulturfonds der Stadt Salzburg – Preisverleihung 2014

Li Europan lingues es membres del sam familie. Lor separat existentie es un myth. Por scientie, musica, sport etc, litot Europa usa li sam vocabular. Li lingues differe solmen in li grammatica, li pronunciation e li plu commun vocabules. Omnicos directe al desirabilite de un nov lingua franca: On refusa continuar payar custosi traductores.

Hier den Artikel lesen

Aktueller Beitrag für die Studierenden

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit a

Hier den Artikel lesen