+43 662 65 901 527

Header Text Element 1 - left column

II

Vertiefungslehrgang / Stufe

II

Palliativpflege - Vertiefungslehrgang - Stufe 2

Universitätslehrgang Palliative Care

Das wissenschaftliche Weiterbildungsangebot im deutschsprachigen Raum

Interprofessionelle Palliative Basislehrgänge

I

Die Stufe I, der interprofessionelle Basislehrgang wird in sieben Bundesländern von unterschiedlichen Anbietern durchgeführt und umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zu den Lehrgängen ...

Vertiefungslehrgänge

II

Die Stufe II der fachspezifischen Vertiefungslehrgänge, getrennt nach den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialspirituelle Palliative Care und Palliative Care in der Pädiatrie umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zu den Lehrgängen ...

Interprofessionelle Spezialisierung

III

Die Stufe III der fachspezifischen Vertiefungslehrgänge, getrennt nach den Bereichen Palliativmedizin, Palliativpflege, psychosozialspirituelle Palliative Care und Palliative Care in der Pädiatrie umfasst zwei Semester mit insgesamt 150 Unterrichtseinheiten und einem 40-stündigen externen Praktikum.
(23,5 ECTS)

zu den Lehrgängen ...

Themenschwerpunkt im Lehrgang

Der Lehrgang Palliativpflege dient der Vermittlung und Vertiefung palliativen Fachwissens und der  Erweiterung der Kompetenzen um das eigene  Berufsverständnis. Aufbauend auf der persönlichen Auseinandersetzung mit Leben und Sterben und  mit den eigenen Einstellungen und Haltungen respektieren die TeilnehmerInnen ihre Berufsrolle.

Der positive Abschluss des Vertiefungslehrganges befähigt zudem zum Übertritt in die Stufe III  „Lehrgang für Akademische PalliativexpertInnen“ bzw. den „Masterlehrgang Palliative Care“,  wenn zusätzlich ein interprofessioneller Palliativ- basislehrgang oder eine vergleichbare interprofessionelle Ausbildung absolviert wurde.

Header Text Element 1 - right column

Subheader Text Element 1 - right column

Text Text Element 1 - right column

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus.

Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi.

Themenbereich im Lehrgang

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Neurologische Symptome in der Palliativen Versorgung
  • Pegemodelle innerhalb der Sterbebegleitung
  • Umgang mit Emotionen: Ekel und Scham
  • Pädiatrie und Palliative Care
  • Ethische Entscheidungen
  • Spezielle Schmerzsymptomatik in der Pege
  • Spirituelle Aspekte
  • Unruhe, Delir, Sedierung
  • Kommunikation in schwierigen Situationen
  • Intervision, Literaturrecherche
  • Palliativpege bei Demenz
  • Ernährung, PEG
  • Wundmanagement
  • Versorgung Verstorbener, Pege der Toten
  • PR und Öffentlichkeitsarbeit> Notfälle in der Palliativpege
  • Suizid und Palliative Care
  • Stress und Bewältigungsstrategien
  • Fallbeispiele mit Supervision, kollegiale Beratung

Palliative Care Updates - Aktuell, Wichtig, Interessant ...

Dritter Beitrag

Zweiter Beitrag

Erster Beitrag

This is a really nice abstract of a blog page.

Hildegard Teuschl Preis Verleihung

Die Preisträger beim dies- jährigen Hildegard Teuschl Preis stehen fest ...

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna ...

Hier den Artikel lesen

Die Preisträger beim dies- jährigen Hildegard Teuschl Preis stehen fest ...

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna ...

Hier den Artikel lesen

Zielgruppe

  • Diplomierte Gesundheits- und KrankenpegerInnen, die im Palliativbereich tätig sind und Erfahrung im Umgang mit schwerkranken und sterbenden Menschen in Krisensituationen haben oder in Schulen als Palliativpege-Lehrende arbeiten oder arbeiten werden, AbsolventInnen eines interprofessionellen Palliativbasislehrgangs.

Voraussetzungen

  • Jeweiliger beruflicher Studienabschluss (Medizin, DGKP, Theologie, Psychologie, Sozialarbeit, akademische Fachtherapie-Ausbildung etc.).
  • Eine mindestens zweijährige Tätigkeit im Gesundheits- oder Sozialbereich und Erfahrung in der Begleitung von schwerkranken Menschen.
  • Die Teilnahme am Einführungstag ist Aufnahmevoraussetzung.